Ethik und Glück: Leadership Excellence anders betrachtet

Der Kontaktunterricht für die 18 Führungskräfte, die am 10. MBA-Programm zum/zur „Advanced Academic Business ManagerIn“ teilnehmen, ging vorige Woche mit drei außergewöhnlichen Unterrichtstagen zu Ende. Bevor sie sich nun auf das Verfassen ihrer Master Thesen konzentrieren, wurden ihnen noch zwei Management-Themen nähergebracht, die nicht zu unterschätzen sind.

Zwei Tage unterrichtete der bekannte und anerkannte Philosoph, Herr Em. O.Univ-Prof. Dr. Peter Heintel. Der bekannte Wissenschaftler, Forscher, Autor und auch Gründer des Vereines zur Verzögerung der Zeit, spannte einen Bogen zwischen den Themen Wirtschaftsethik, Organisationsethik und Ethik im Management. Die TeilnehmerInnen sprachen von einem „lehrreichen, frischen und kurzweiligen“ Seminar, wovon sie sehr viel mitnehmen konnten.

Den letzten Tag dieses Unterrichtsblockes gestaltete der Emotionstrainer und Glückforscher, Herr Manfred Rauchensteiner. Der mittlerweile auch in vielen Medien präsente Buchautor polarisiert durch seinen Zugang, dass „jeder zu jederzeit zu 100 % selbst verantwortlich ist, wie es ihm geht“.

Nachdem ein „glücklicher Vorgesetzter“ auch ein Segen für die Mitarbeiter ist, sollte mit diesem Seminartag den Führungskräften noch etwas Besonderes mitgegeben werden. Rauchensteiner behauptet, dass der Verstand nie weiß, was passieren wird. Allein die Vorstellung, die man sich macht, ergibt dann das Bild, welches man vor Augen hat. Für ihn ist „der Überbegriff jedes negativen Gefühles die Angst“.

Wichtig für Rauchensteiner ist es, die TeilnehmerInnen dahingehend zu sensibilisieren, sich klar zu machen, dass jeder innerliche Streß zu 100 % selbstgemacht ist. Für ihn ist klar, dass das Leben zu jedem Zeitpunkt genau so ist, wie es ist und sein soll.

Natürlich gab es auch kontroverse Diskussionen mit den TeilnehmerInnen, denn – so Rauchensteiner: „es wird viel Widerstand geben zu dem, was ich erzähle; und das ist gut so“. Für ihn reagiert eindeutig zuviel unser Verstand und sein Weg soll zeigen, dass das Leben – auch oder gerade als Führungskraft – auch so sein kann: spannend, immer wieder neu und interessant!

Die TeinehmerInnen des 10. MBA-Programmes „Advanced Academic Business Managerin“ und Trainer Manfred Rauchensteiner (Foto: M/O/T®)

Der Universitätslehrgang wird in Kooperation mit WIFI Österreich durchgeführt.

2018-10-15T10:10:20+00:00